Die Grundsteuerreform in Hessen

Warum wird die Grundsteuer neu geregelt? Was gilt für Grundbesitz in Hessen? Und wer ist von der Grundsteuerreform eigentlich betroffen? Sie möchten mehr erfahren? Wir informieren Sie immer aktuell über alle wichtigen Fragen rund um das Thema Grundsteuerreform und die Umsetzung in Hessen.

Themen

GrSt_Centerpage

Dorfansicht mit Fachwerkbauten
Allgemeines zur Grundsteuer
Die Grundsteuer wird auf inländischen Grundbesitz erhoben. Hierzu zählen Grundstücke und Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, zu denen auch land- und forstwirtschaftliche Flächen gehören. Die Grundsteuer wird grundsätzlich von den Eigentümerinnen und Eigentümern gezahlt.
Luftbild - Überblick eines zentralen Platzes in der Großstadt
Die neue Grundsteuer in Hessen
Unterschiedliche Grundsteuer für vergleichbare Grundstücke in vergleichbarer Lage? Das ist ungerecht und geht zukünftig nicht mehr. Die Grundsteuer muss nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts neu geregelt werden. Die bisherigen, jahrzehntelang unveränderten Einheitswerte müssen ab 2025 durch eine neue Bemessungsgrundlage ersetzt werden.
Kleinstadtsiedlung Luftbild
Das Flächen-Faktor-Verfahren
Die Grundsteuer B wird für unbebaute und bebaute Grundstücke, die nicht der Land- und Forstwirtschaft zugeordnet sind, erhoben. Hessen plant hierfür, das Flächen-Faktor-Verfahren anzuwenden. Das Flächen-Faktor-Verfahren ist gerecht und einfach, transparent und verständlich.
Bild vom Trakehner Gestüt Gut Elmarshausen
Betriebe der Land- und Forstwirtschaft
Die Grundsteuer A wird für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft erhoben. Zu den Betrieben der Land- und Forstwirtschaft gehören auch einzelne land- und forstwirtschaftliche Flächen (zum Beispiel ein verpachteter Acker). Hessen wird - wie voraussichtlich alle anderen Länder auch - die Regelungen des Bundes zur Grundsteuer A übernehmen.
Person arbeitet am Notebook
Wer muss eine Erklärung abgeben?
Wenn Sie am 1. Januar 2022 Eigentümerin oder Eigentümer eines unbebauten oder bebauten Grundstücks oder eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft (dazu gehören auch einzelne land- und forstwirtschaftliche Flächen) in Hessen sind, sind Sie verpflichtet, eine Erklärung zum Grundsteuermessbetrag abzugeben.
Screenshot PC-Bildschirm mit geöffneter ELSTER Online Software
Steuererklärung mit ELSTER - ELektronische STeuerERklärung
Sie können Ihre Erklärung zum Grundsteuermessbetrag mit Hilfe des ELSTER-Verfahrens elektronisch an Ihr zuständiges Finanzamt übermitteln. Das Angebot von Mein ELSTER ist ein kostenloser Service der Finanzverwaltung.
Schild FAQ auf einem grünen Rasen
Grundsteuer - FAQ
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Grundsteuerreform.
Flurplan Baugrundstücke mit Modell eines Hauses
Gesonderter Hebesatz für baureife Grundstücke
Mit der Grundsteuer C können Städte und Gemeinden unbebaute, aber baureife Grundstücke, die nicht der Land- und Forstwirtschaft zugeordnet sind, durch einen gesonderten Hebesatz höher belasten als die übrigen unbebauten Grundstücke.