Hessen Logo Hessische Steuerverwaltung hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Hilfe

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der hessischen Finanzämter


Finanzamt Kassel I und Finanzamt Kassel II-HofgeismarFinanzamt Eschwege-WitzenhausenFinanzamt Korbach-FrankenbergFinanzamt Schwalm-EderFinanzamt Hersfeld-RotenburgFinanzamt Marburg-BiedenkopfFinanzamt Alsfeld-LauterbachFinanzamt FuldaFinanzamt GießenFinanzamt Limburg-WeilburgFinanzamt DillenburgFinanzamt WetzlarFinanzamt Rheingau-TaunusFinanzamt BensheimFinanzamt MichelstadtFinanzämter Frankfurt am Main I - IV, Finanzamt Frankfurt am Main V-HöchstFinanzämter Offenbach am Main I und IIFinanzamt DarmstadtFinanzamt LangenFinanzamt DieburgFinanzamt Bad Homburg v. d. HöheFinanzämter Wiesbaden I und IIFinanzamt Hofheim am TaunusFinanzamt Groß-GerauFinanzamt GelnhausenFinanzamt HanauFinanzamt NiddaFinanzamt Friedberg

Hier finden Sie die Kontaktdaten und die Homepage Ihres zuständigen Finanzamts in Hessen.

 

 

Finanzämter in Hessen:

Alsfeld-Lauterbach
Bad Homburg v. d. Höhe
Bensheim
Darmstadt
Dieburg
Dillenburg
Eschwege-Witzenhausen
Frankfurt am Main I
Frankfurt am Main II
Frankfurt am Main III
Frankfurt am Main IV
Frankfurt am Main V-Höchst
Friedberg (Hessen)
Fulda
Gelnhausen
Gießen
Groß-Gerau
Hanau
Hersfeld-Rotenburg
Hofheim am Taunus
Kassel I
Kassel II-Hofgeismar
Korbach-Frankenberg
Langen (Hessen)
Limburg-Weilburg

Marburg-Biedenkopf
Michelstadt
Nidda
Offenbach am Main I
Offenbach am Main II
Rheingau-Taunus
Schwalm-Eder
Wetzlar
Wiesbaden I
Wiesbaden II

 
Weiterhin steht Ihnen unser Dienststellen-Kompass zur Verfügung. Hiermit können Sie schnell und unkompliziert zwischen den Internetseiten der hessischen Steuerverwaltung wechseln. Alle verfügbaren Internetauftritte finden Sie in der linken Navigationsleiste. Bitte wählen Sie sich die gewünschte Dienststelle aus. Sie werden dann direkt auf deren Homepage weitergeleitet.

Sie können außerdem auch beim Bundeszentralamt für Steuern nach dem für Sie zuständigen Finanzamt suchen.




Kampagnenstart 2016
Einkommensteuer 2016

Die hessischen Finanzämter können ab März 2017 die Steuererklärungen für das abgelaufene Jahr bearbeiten, so dass die ersten Steuerbescheide bereits im selben Monat versendet werden.

Bitte beachten Sie, dass es in komplexeren Steuerfällen zu einer längeren Bearbeitungsdauer kommen kann. Noch bis Ende Februar 2017 haben Arbeitgeber, Versicherungen und andere Institutionen Zeit, die für die Steuerberechnung benötigten Daten elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Dazu zählen z.B. Lohnsteuerbescheinigungen, Beitragsdaten zur Kranken- und Pflegeversicherung und zur Altersvorsorge sowie Rentenbezugsmitteilungen. Darüber hinaus stehen den Finanzämtern die bundeseinheitlichen Programme zur Berechnung der Steuern erst im Verlauf des Februars eines Jahres zur Verfügung. Ab März können die Finanzämter dann für die Bürgerinnen und Bürger mit der Bearbeitung der Steuererklärungen loslegen.

Wir empfehlen Ihnen, die Steuererklärung elektronisch via ELSTER abzugeben. Bitte nutzen Sie die Eintragungsmöglichkeiten in ELSTER und reichen Sie keine separaten Aufstellungen ein. Diese Eintragungen sind für die Bearbeitung in der Regel ausreichend. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter »www.elster.de .

Weiter Informationen finden Sie hier

 




Sepa Logo
SEPA - „Single Euro Payments Area“

Ausführliche Informationen erhalten Sie hier ...




Bild Mann mit Sohn
Elster – Die Vorausgefüllte Steuererklärung
Die vorausgefüllte Steuererklärung ist ein kostenloses Serviceangebot der Steuerverwaltung, das Ihnen die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärungen für die Jahre ab 2012 erleichtern soll. Dazu werden Ihnen die zu Ihrer Person bei der Steuerverwaltung gespeicherten Daten/Belege bereitgestellt.
Weitere Informationen über das Verfahren finden Sie unter https://www.elster.de/belegabruf/  



80*100
Einführung der Elektronischen Lohnsteuerkarte
Im Jahr 2013 erfolgte der Übergang von der Lohnsteuerkarte in Papierform zum neuen elektronischen Verfahren ELStAM (Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale). 

Weitere Informationen zum neuen elektronischen Verfahren ELStAM finden Sie hier 




ELSTER-Die elektronische Steuererklärung

Nutzen Sie die elektronische Steuererklärung und übermitteln Sie damit Ihre Steuererklärung schnell und sicher an Ihr Finanzamt. Für die Übertragung Ihrer Daten steht eine Auswahl geeigneter Softwareprodukte zur Verfügung.
Eine Übersicht finden Sie unter www.elster.de/elster_soft_nw.php  .
Das kostenfreie Programm ElsterFormular ist ein Angebot der Steuerverwaltung und steht unter www.elster.de  in der jeweils aktuellsten Version zum Download bereit.
Gratis-CDs mit der Software erhalten Sie ab Anfang Februar bei Ihrem Finanzamt. Weitere Informationen über das Verfahren finden Sie in unserer Rubrik Elster




Mehr Zeit für die elektronische Steuererklärung 2016


Steuerlich nicht beratene Steuerpflichtige, die bis zum 31.05.2017 eine Steuererklärung 2016 abgeben müssen, erhalten hierfür eine zweimonatige Fristverlängerung bis zum 31.07.2017 gewährt, wenn sie sich bis zum 31.05.2017 am ElsterOnline-Portal registrieren und sodann authentifiziert elektronisch die Steuererklärung übermitteln.

Mehr Infos unter: https://finanzen.hessen.de/presse/pressemitteilung/mehr-zeit-fuer-die-elektronische-lohnsteuererklaerung-2016 




 Bild Elsteronlineportal
ElsterOnline - Papierlos zum Finanzamt

Mit ElsterOnline können Sie viele Steuerbelange direkt und bequem am Computer erledigen - ganz ohne Ausdruck, Formulare und Postversand.
Dieser Service kann nach der Registrierung von Privatpersonen und Unternehmern, genauso wie von Steuerberatern, Lohnsteuerhilfevereinen und Stellvertretern von Unternehmen genutzt werden.
Es wird empfohlen die persönliche Registrierung mit der Steueridentifikationsnummer vorzunehmen.

Weitere Informationen über das Verfahren finden Sie unter http://www.elsteronline.de/  .




Icon _web_R_by_Thorben_Wengert_pixelio_Web
Verpflichtung zur authentifizierten Übermittlung von Steueranmeldungen ab 2013

Ab dem 01.01.2013 können Steueranmeldungen nur noch authentifiziert übermittelt werden. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sollten Sie sich möglichst zeitnah im ElsterOnline-Portal registrieren. Weitere Informationen erhalten Sie hier ...




459887_R_K_B_by_Marko_Greitschus_pixelio_de_80x100P.jpg
Gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung von Steuererklärungen ab dem Veranlagungszeitraum 2011

Die Verpflichtung zur elektronischen Abgabe besteht für
- Jahressteuererklärungen von Steuerpflichtigen mit Gewinneinkünften (Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb, selbstständige Arbeit),
- Körperschaftsteuer-, Gewerbesteuer-, Umsatzsteuer- und Feststellungserklärungen

weitere Informationen ...

Links